Werkschau von AnMut: 30 begeisterte Zuschauer*innen, drei neue Ideen, zwei neue Tänzer*innen und ein Film

Das inklusive Tanztheater Projekt AnMut! zeigte am 07. 02. in Mölln in einer Werkschau Ausschnitte ihres aktuellen Stückes „Entwicklung“. 30 Zuschauer*innen waren begeistert von der inklusiven Tanzperformance – eine Frau so sehr, dass sie sich gleich als neue Tänzerin bei AnMut mit einbringt. Und nicht nur das:  ein „alter“ Tänzer, der zum Anfang des Projekts mit dabei war, steigt direkt wieder ein. Was die zwei so begeistert hat? Schauen Sie selbst im Video von Jens Butz:

Auch bot die öffentliche Aufführung viel Raum, mit den Tänzer*innen und Choreograph*innen ins Gespräch zu kommen und gemeinsam neue Auftrittsideen zu entwickeln. Inklusive Kunst passt schließlich zu vielen Orten und so so wurden Ideen geboren, das Projekt in Schulen und in der Kirche in Mölln vorzustellen und die Zusammenarbeit zu suchen oder auch einen verkaufsoffenen Sonntag im Mai in der Eulenspiegelstadt zu nutzen, der unter dem Motto „Mobilität“ stehen wird.

Eine Tanzszene mit viel AnMut!

Foto und Video: Jens Butz